SV Erlensee

SV Erlensee bleibt auswärts erfolglos

18.02.2013 15:02 von SV Erlensee

HSG Dietzenbach - SV Erlensee 37:25 (16:12)

Auch am vergangenen Samstag hat es für die Männer des SVE nicht zu den ersten Punkten in fremder Halle gereicht. Gegner war diesmal Mitaufsteiger Dietzenbach, der eine starke Saison spielt und aktuell Tabellenplatz Drei belegt. Für die Erlenseer, die im Tabellenkeller feststecken, war gegen die HSG in jüngerer Vergangenheit nicht viel zu holen: Die drei letzten Begegnungen wurden allesamt recht deutlich verloren. Beim neuerlichen Versuch, gegen die Dietzenbacher Punkte zu holen, stand SVE-Coach Degoutrie nahezu der gesamte Kader zur Verfügung; lediglich Peter Wittwar fehlte, zudem ging Sven Grunwald angeschlagen in die Partie. Auch die Gastgeber konnten sich über eine vollbesetzte Bank freuen.

In den ersten Minuten wurden die Hausherren kalt erwischt: Der SVE spielte von Beginn an mit hohem Tempo und erwischte Dietzenbach auf dem falschen Fuß - schnell lagen die Erlenseer mit 4:1 vorne. Doch dann fing sich die HSG langsam und fand immer besser in ihr Spiel. Die Gästespieler ließen in dieser Phase oft die Präzision im Abschluss vermissen und versäumten es so, ihren Vorsprung zu verteidigen. Nach zehn Minuten hatten die Gastgeber den Rückstand aufgeholt und von nun an gestaltete sich ein offenes Spiel. Angeführt vom stark aufspielenden Etienne Schweizer konnten die Männer des SVE die Partie gegen den Favoriten lange ausgeglichen gestalten. Erst gegen Ende der ersten Hälfte, als bei den Gästen die Kräfte schwanden, trug die reifere Spielanlage der HSG Früchte: Mit präzisen Spielzügen kamen sie im Angriff immer wieder zum Erfolg und konnten sich so bis zur Pause auf 16:12 absetzen.

In der zweiten Halbzeit erwischte der SVE erneut den besseren Start und konnte bis auf zwei Tore herankommen. Die Hausherren ließen sich dadurch jedoch nicht verunsichern und zogen weiter unbeirrt ihr Spiel durch, zudem stellte die offensive Deckung der HSG ihre Gegenspieler immer häufiger vor Probleme. Als sich Erlensee durch zwei Zeitstrafen selbst schwächte, nutzten die Gastgeber das routiniert aus und zogen bis zur Mitte der zweiten Hälfte auf sechs Tore davon. Danach lief offensiv beim SVE immer weniger zusammen, sodass Dietzenbach durch etliche Tempo-Gegenstöße den Vorsprung schnell ausbauen konnte. Für einen Schlussspurt reichten bei den Gästen die Kräfte dann nicht mehr, so dass die Niederlage mit 37:25 etwas zu deutlich ausfiel.

Am Samstag tritt der SVE dann gegen den nächsten Mitaufsteiger an: Mit dem TV Wächtersbach ist der Tabellensechste in der Erlenseer Großsporthalle zu Gast. Anpfiff ist wie immer um 18:30.
Für Erlensee spielten: Gardlowski, Rössel; Born (3), Dietz (2), Giese (2), Grunwald, Holinej, Miller (1), Pöllmann (2), Schweizer (9/4), Seidenschwann (2), Sprenger (3), Telle (1).
Zuschauer: 80.

Zurück